Datenschutz­erklärung

Wir freuen uns über den Besuch auf unserer Webseite. Die Wirtschaftsförderung Bodenseekreis GmbH (nachfolgend „Wirtschaftsförderung Bodenseekreis“, „WFB „wir“ oder „uns“) legt großen Wert auf die Sicherheit der Daten der Nutzer und die Einhaltung datenschutzrechtlicher Bestimmungen. Gern möchten wir Sie nachstehend über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf unserer Webseite informieren.

Kontaktdaten des Verantwortlichen

Wirtschaftsförderung Bodenseekreis GmbH (WFB)
Leutholdstraße 30
88045 Friedrichshafen
Tel: +49 7541 38588-0
Fax: +49 7541 38588-33
E-Mail: info(at)wf-bodenseekreis.de
Web: https://www.bodensee-airea.de/datenschutz

Begriffe

Die in dieser Datenschutzerklärung verwendeten Fachbegriffe sind so zu verstehen, wie sie in Art. 4 DSGVO legaldefiniert sind.

Hinweise zur Datenverarbeitung

Automatisierte Datenverarbeitung (Log-Files etc.)

Unsere Seite kann ohne aktive Angaben zur Person der Nutzer besucht werden. Wir speichern jedoch automatisch mit jedem Aufruf der Webseite Zugriffsdaten (Server-Log-Dateien) wie z. B. den Namen des Internet Service Providers, das verwendete Betriebssystem, die Webseite, von der aus der Nutzer uns besucht, das Datum und die Dauer des Besuchs oder den Namen der angeforderten Datei, sowie aus Sicherheitsgründen, z. B. zur Erkennung von Angriffen auf unsere Webseite, die IP-Adresse des verwendeten Endgeräts für die Dauer von 7 Tagen. Diese Daten werden ausschließlich zur Verbesserung unseres Angebotes ausgewertet und erlauben keine Rückschlüsse auf die Person des Nutzers. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

Die Daten verarbeiten und nutzen wir für folgende Zwecke: Bereitstellung der Webseite, Verbesserung unserer Webseiten, Verhinderung und Erkennung von Fehlern/Fehlfunktionen sowie Missbrauch der Webseite.

Rechtsgrundlage: berechtigtes Interesse, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO
Berechtigte Interessen: Sicherstellung der Funktionalität und des fehlerfreien sowie sicheren Betriebs der Webseite sowie diese Webseite an die Anforderungen der Nutzer anzupassen.

Einsatz von Cookies (Allgemein, Funktionsweise, Opt-Out-Links etc.)

Um den Besuch unserer Webseite attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen, verwenden wir auf unserer Webseite sogenannte Cookies. Das Verwenden von Cookies dient unserem berechtigten Interesse, den Besuch unserer Webseite so angenehm wie möglich zu gestalten und beruht auf Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Bei Cookies handelt es sich um eine Standard-Internettechnologie zum Speichern und Abrufen von Login- und anderen Nutzungsinformationen für alle Nutzer der Webseite. Cookies sind kleine Textdateien, die auf dem Endgerät abgelegt werden. Sie ermöglichen es uns, u. a. Benutzereinstellungen zu speichern, damit unsere Webseite in einem auf das Nutzergerät zugeschnittene Format angezeigt werden kann. Einige der von uns verwendeten Cookies werden nach dem Ende der Browser-Sitzung, also nach Schließen des Browsers, wieder gelöscht (sog. Sitzungs-Cookies). Andere Cookies verbleiben auf dem Endgerät des Nutzers und ermöglichen uns oder unseren Partnerunternehmen, den Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen (sog. dauerhafte Cookies).

Der Browser kann so eingestellt werden, dass der Nutzer über das Setzen von Cookies informiert wird und einzeln über deren Annahme entscheiden oder die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen kann. Weiter können die Cookies im Nachhinein gelöscht werden, um Daten zu entfernen, die die Webseite auf dem Computer des Nutzers abgelegt hat. Die Deaktivierung der Cookies (sog. Opt-Out) kann zu einigen Einschränkungen der Funktionalität unserer Webseite führen.
Kategorien Betroffener: Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten
Opt-Out:

Internet Explorer: https://support.microsoft.com/de-de/help/17442
Firefox: https://support.mozilla.org/de/kb/wie-verhindere-ich-dass-websites-mich-verfolgen
Google Chrome: https://support.google.com/chrome/answer/95647?hl=de
Safari https://support.apple.com/de-de/HT201265

Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO); berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO)
Die jeweils einschlägige Rechtsgrundlage ist bei dem entsprechenden Tool konkret benannt.
Berechtigte Interessen: Speicherung von Opt-In Präferenzen, Darstellung der Webseite, Sicherstellung der Funktionalität der Webseite, Bewahrung Benutzerstatus über vollständigen Webauftritt, Wiedererkennung für nächste Webseitenbesucher, Benutzerfreundliches Onlineangebot, Sicherstellung von Chatfunktion

 

Sie können Ihre Cookie-Einstellungen für unsere Website jederzeit unter folgendem Link prüfen/anpassen:

Social Media Präsenzen

Onlinemarketing

Um unsere Reichweite und die Bekanntheit unseres Onlineangebots stetig zu steigern, verarbeiten wir personenbezogene Daten im Rahmen des Onlinemarketings, insbesondere hinsichtlich potenzieller Interessen und der Messung der Effektivität unserer Marketingmaßnahmen.

Zum Zwecke der Messung der Effektivität unserer Marketingmaßnahmen und der Erkennung potenzieller Interessen werden hierfür relevante Informationen in Cookies gespeichert oder ähnliche Verfahren genutzt. Zu den in den Cookies gespeicherten Daten können betrachtete Inhalte, besuchte Onlineauftritte, Einstellungen und verwendete Funktionen und Systeme zählen. Regelmäßig werden für die beschriebenen Zwecke jedoch keine Klardaten der Nutzer verarbeitet. Die Daten werden dann so verändert, dass die tatsächliche Identität der Nutzer weder uns noch dem Anbieter des eingesetzten Tools bekannt ist. Die hierbei veränderten Daten werden häufig in Nutzerprofilen gespeichert.

Im Falle der Speicherung von Nutzerprofilen können die Daten beim Besuch anderer Onlineangebote, welche das gleiche Onlinemarketingverfahren einsetzen, ausgelesen, ergänzt und auf dem Server des Onlinemarketinganbieters ergänzt werden.

Den Erfolg unserer Werbeanzeigen können wir anhand von zusammengefassten Daten, die uns durch den Anbieter des Onlinemarketingverfahrens zugänglich gemacht werden, bestimmen (sog. Konversionsmessung). Im Rahmen dieser Konversionsmessungen können wir nachvollziehen, ob eine Marketingmaßnahme zu einer Kaufentscheidung beim Besucher unseres Onlineangebots geführt hat. Diese Auswertung dient der Analyse des Erfolgs unseres Onlinemarketings.

Google Tag Manager

Eingesetzter Dienst:         Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland 
Datenschutz:                     https://policies.google.com/privacy
Opt-Out-Link:                    https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de oder https://myaccount.google.com/
Rechtsgrundlage:             Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO)

Google Analytics

Eingesetzter Dienst:          Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland
Datenschutz:                     https://policies.google.com/privacy
Opt-Out-Link:                    https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de oder https://myaccount.google.com/
Rechtsgrundlage:             Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO)

Wir unterhalten Onlinepräsenzen auf sozialen Netzwerken und Karriereplattformen, um mit den dort registrierten Usern Informationen austauschen und unkompliziert in Kontakt treten zu können.

Teilweise werden die Daten von Nutzern in sozialen Netzwerken dazu verwendet, Marktforschung zu betreiben und damit Werbezwecke zu verfolgen. Über das Nutzungsverhalten der Nutzer, beispielsweise der Angabe von Interessen, können Nutzerprofile erstellt und genutzt werden, um Werbeanzeigen auf die Interessen von Zielgruppen anzupassen. Hierfür werden regelmäßig Cookies auf den Endgeräten der Nutzer gespeichert, teilweise unabhängig davon, ob sie registrierte Nutzer des sozialen Netzwerks sind.

Im Zusammenhang mit dem Einsatz von sozialen Medien nutzen wir gegebenenfalls die dazugehörigen Messenger, um unkompliziert mit den Nutzern kommunizieren zu können. Wir weisen darauf hin, dass die Sicherheit einzelner Dienste von den Kontoeinstellungen des Nutzers abhängen können. Auch im Falle einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung kann der Dienstanbieter Rückschlüsse darauf ziehen, dass und wann Nutzer mit uns kommunizieren sowie ggf. Standortdaten erfassen.

Abhängig davon, wo das soziale Netzwerk betrieben wird, kann es zu einer Verarbeitung der Nutzer-Daten außerhalb der Europäischen Union bzw. außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums kommen. Daraus können sich Risiken für die Nutzer ergeben, weil dadurch beispielsweise die Durchsetzung ihrer Rechte erschwert wird.

Kategorien Betroffener: Registrierte User und nichtregistrierte Nutzer des sozialen Netzwerks
Kategorien Daten: Stammdaten (z.B. Name, Adresse), Kontaktdaten (z.B. E-Mail-Adresse, Telefonnummer), Inhaltsdaten (z.B. Textangaben, Fotografien, Videos), Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interessen, Zugriffszeiten), Meta- und Kommunikationsdaten (z.B. Geräteinformationen, IP-Adresse)
Zwecke der Verarbeitung: Erweiterung der Reichweite, Vernetzung
Rechtsgrundlagen: Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO), Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO)
Berechtigte Interessen: Interaktion und Kommunikation auf Social Media Präsenz, Gewinnsteigerung, Erkenntnisse über Zielgruppen


Facebook

Eingesetzter Dienst: Facebook Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Irland
Datenschutz: https://www.facebook.com/privacy/explanation  und https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum
Opt-Out-Link: https://www.facebook.com/policies/cookies/

LinkedIn

Eingesetzter Dienst: LinkedIn Corporation, 1000 West Maude Avenue, Sunnyvale, CA 94085, USA
Datenschutz: https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy
Opt-Out-Link: https://www.linkedin.com/psettings/guest-controls/retargeting-opt-out

Xing

Eingesetzter Dienst: New Work SE, Dammtorstraße 30, 20354 Hamburg, Deutschland
Datenschutz: https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung

YouTube

Eingesetzter Dienst: Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland
Datenschutz: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de
Opt-Out-Link: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de
oder https://myaccount.google.com/

 

Werbliche Kommunikation

Wir nutzen uns überlassene Daten auch zu werblichen Zwecken, insbesondere um auf verschiedenen Kanälen über Neuigkeiten von uns oder aus unserem Angebotsportfolio zu informieren. Eine werbliche Ansprache unsererseits erfolgt dabei im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben und – sofern danach erforderlich – nach Einholen einer Einwilligung.

Sollten die Empfänger unserer Werbung diese nicht wünschen, können sie uns dies jederzeit mitteilen. Gerne werden wir dem entsprechenden Wunsch nachkommen.


Kategorien Betroffener: Kommunikationspartner
Kategorien Daten: Stammdaten (z.B. Name, Adresse), Kontaktdaten (z.B. E-Mail-Adresse, Telefonnummer)
Zwecke der Verarbeitung: Direktmarketing
Rechtsgrundlage: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO), berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO)
Berechtigte Interessen: Bindung vorhandener und Gewinnung neuer Kontakte bzw. Vertragspartner

 

Newsletter & Breitenkommunikation (mit Tracking)

Auf unserem Onlineangebot haben Nutzer die Möglichkeit, unseren Newsletter oder etwaige Benachrichtigungen über verschiedene Kanäle (im Folgenden Newsletter) zu abonnieren. Wir versenden Newsletter im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen nur an Empfänger, welche in den Erhalt des Newsletters eingewilligt haben. Für den Versand unseres Newsletters setzen wir einen ausgewählten Dienstleister ein.

Um einen Newsletter von uns zu abonnieren, ist die Angabe einer E-Mail-Adresse erforderlich. Ggf. erheben wir darüberhinausgehende Daten, wie bspw. den Namen, um unsere Newsletter mit einer persönlichen Ansprache zu versehen.

Unser Newsletter wird erst nach vollständigem Durchlaufen des sog. Double-Opt-in-Verfahrens versandt. Entscheiden sich Besucher unseres Onlineangebots für den Bezug unseres Newsletters, erhalten sie eine Bestätigungsmail, welche dazu dient, die missbräuchliche Angabe falscher E-Mail-Adressen zu verhindern und ausschließen soll, dass durch ein einfaches, eventuell versehentliches Klicken, der Versand des Newsletters ausgelöst wird. Der Bezug unseres Newsletters kann jederzeit für die Zukunft beendet werden.

Ein Abmeldelink (Opt-Out-Link) ist am Ende jedes Newsletters enthalten.

Zudem sind wir verpflichtet, den Nachweis darüber zu führen, dass unsere Abonnenten den Newsletter tatsächlich beziehen wollten. Zu diesem Zweck erheben und speichern wir die IP-Adresse sowie den Zeitpunkt der An- und Abmeldung.

Unsere Newsletter sind so gestaltet, dass es uns möglich ist, Erkenntnisse über Verbesserungen, Zielgruppen oder das Leseverhalten unserer Abonnenten zu erhalten. Dies ermöglicht uns ein sog. Web-Beacon oder ein Zählpixel, welches auf Interaktionen mit dem Newsletter reagiert, beispielsweise ob Links angeklickt, der Newsletter überhaupt geöffnet oder zu welcher Zeit der Newsletter gelesen wird. Wir können diese Informationen aus technischen Gründen einzelnen Abonnenten zuordnen.


Kategorien Betroffener: Newsletter-Abonnenten
Kategorien Daten: Stammdaten (z.B. Name, Adresse), Kontaktdaten (z.B. E-Mail-Adresse, Telefonnummer), Meta- und Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adresse), Nutzungsdaten (z.B. Interessen, Zugriffszeiten)
Zwecke der Verarbeitung: Marketing, Kundenbindung und Neukundengewinnung, Analyse und Auswertung des Erfolgs der Kampagne
Rechtsgrundlage: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO)


 

CleverReach

Eingesetzter Dienst: CleverReach GmbH & Co. KG, Schafjückenweg 2, 26180 Rastede, Deutschland
Datenschutz: https://www.cleverreach.com/de/datenschutz/

 

Kontaktaufnahme

Wir bieten auf unserem Onlineangebot die Möglichkeit, uns direkt zu kontaktieren oder Informationen über verschiedene Kontaktmöglichkeiten zu erlangen.

Im Falle einer Kontaktaufnahme verarbeiten wir die Daten der anfragenden Person in dem für die Beantwortung bzw. Bearbeitung der Anfrage erforderlichen Umfang. Abhängig davon, auf welchem Wege Kontakt zu uns aufgenommen wird, können die verarbeiteten Daten variieren.

Kategorien Betroffener: Anfragende Personen
Kategorien Daten: Stammdaten (z.B. Name, Adresse), Kontaktdaten (z.B. E-Mail-Adresse, Telefonnummer), Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben), Nutzungsdaten (z.B. Interessen, Zugriffszeiten), Meta- und Kommunikationsdaten (z.B. Geräteinformationen, IP-Adresse).
Zwecke der Verarbeitung: Bearbeitung von Anfragen
Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO), Vertragserfüllung oder -anbahnung (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO)

 

Registrierung & Anmeldung

Mitglied oder Partner der BodenseeAIRea können ein Benutzerprofil für den internen Clusterbereich anlegen. hierin werden unsere Mitglieder oder Partner über verschiedene Themen informiert. Neben internen Dokumenten besteht die Möglichkeit, auf das Newsletter-Archiv sowie alle erschienenen Trend-Letter zuzugreifen. Im Rahmen der Registrierung erheben wir von den interessierten Besuchern die erforderlichen Daten, welche wir benötigen, um ein Nutzerkonto bereitzustellen und die damit einhergehenden Funktionen bereitzustellen.

Entscheiden sich Besucher unseres Onlineangebots für die Registrierung, erhalten sie eine E-Mail, welche bestätigt werden muss und dazu dient, die missbräuchliche Angabe falscher E-Mail-Adressen zu verhindern. Die Überprüfung, ob es sich bei der Person, welche sich bei uns registrieren möchte, tatsächlich ein Partner oder Mitglied ist, wird von uns manuell überprüft.

Um die Nutzung des internen Bereichs zu schützen erheben wir die IP-Adressen und den Zeitpunkt des Zugriffs, um Missbrauch eines Nutzerkontos und unbefugter Nutzung vorzubeugen. Diese Daten geben wir nicht an Dritte weiter, es sei denn, dies ist zur Verfolgung unserer Ansprüche erforderlich oder wir sind hierzu gesetzlich verpflichtet.

Es besteht zu jederzeit die Möglichkeit, das Benutzerprofil zu löschen bzw. von uns löschen zu lassen. Entsprechende Anfragen können per E-Mail an: grossmann(at)wf-bodenseekreis.de gerichtet werden.

Kategorien Betroffener: Mitglied oder Partner der BodenseeAIRea
Kategorien Daten: Stammdaten (z.B. Name, Adresse), Kontaktdaten (z.B. E-Mail-Adresse, Telefonnummer), Anmeldedaten (Benutzername und Passwort), ggf. sonstige Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben) Meta- und Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen), Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Zugriffszeiten)
Zwecke der Verarbeitung: Vereinfachung der Webseitenfunktion, Vertragserfüllung, Kundenbindung
Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO)
 

 

Datenübermittlung

Wir übermitteln die personenbezogenen Daten der Besucher unseres Onlineangebots zu internen Zwecken (z.B. zur internen Verwaltung oder an die Personalabteilung, um gesetzlichen oder vertraglichen Verpflichtungen nachzukommen). Die interne Datenübermittlung bzw. Offenlegung der Daten erfolgt nur in dem erforderlichen Umfang unter Beachtung der einschlägigen Datenschutzvorschriften.

Zur Durchführung von Verträgen oder zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung kann es erforderlich sein, dass wir personenbezogene Daten weitergeben müssen. Werden uns die insofern erforderlichen Daten nicht zur Verfügung gestellt, kann es sein, dass der Vertrag mit der betroffenen Person nicht geschlossen werden kann.

Eine Verarbeitung Ihrer Daten kann unter Nutzung oder Abruf bestimmter Dienste, bspw. Google-Dienste (z. B. YouTube), auch außerhalb der EU/des EWR, in sogenannten Drittstaaten (z. B. USA) stattfinden. Für die Übermittlung von Daten in die USA, welche als unsicherer Drittstaat gelten, liegt kein Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission vor.

Aus diesem Grund schließen wir mit den Anbietern eine Vereinbarung zum Datenschutz (Data Processing Agreements) inklusive Standardvertragsklauseln gem. Art. 44 ff. DSGVO und definieren zusätzliche Maßnahmen, um einen höchstmöglichen Schutz für die personenbezogen Daten betroffener Personen zu gewährleisten.

Eingesetzte Garantien (Standardvertragsklauseln):

Google-Dienste:
https://privacy.google.com/businesses/processorterms/ (https://privacy.google.com/businesses/processorterms/mccs/

 

Speicherdauer

Wir speichern die Daten von Besuchern unseres Onlineangebots grundsätzlich so lange, wie dies zur Erbringung unserer Leistung erforderlich ist oder sofern dies durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen anderen Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, welchen wir unterliegen, vorgesehen wurde. In allen anderen Fällen löschen wir die personenbezogenen Daten nach Erledigung des Zweckes, mit Ausnahme solcher Daten, die wir zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen weiter speichern müssen (z. B. sind wir aufgrund steuer- und handelsrechtlicher Aufbewahrungsfristen verpflichtet, Dokumente wie z. B. Verträge und Rechnungen für einen gewissen Zeitraum vorzuhalten).

 

Automatisierte Entscheidungsfindung (einschließlich Profiling)

Wir verzichten auf eine automatisierte Entscheidungsfindung oder ein Profiling gem. Art. 22 DSGVO.

 

Rechtsgrundlagen

Maßgebliche Rechtgrundlagen ergeben sich vorwiegend aus der DSGVO. Diese werden durch nationale Gesetze der Mitgliedstaaten ergänzt und sind ggf. gemeinsam mit oder ergänzend zu der DSGVO anwendbar.
Einwilligung: Art. 6 Abs.1 lit. a) DSGVO dient als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, für die wir eine Einwilligung für einen bestimmten Verarbeitungszweck eingeholt haben.
Vertragserfüllung: Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO dient als Rechtsgrundlage für Verarbeitungen, die für die Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen, erforderlich.
Rechtliche Verpflichtung: Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO dient als Rechtsgrundlage für Verarbeitungen, welche zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist.
Lebenswichtige Interessen: Art. 6 Abs. 1 lit. d) DSGVO dient als Rechtsgrundlage, wenn die Verarbeitung erforderlich ist, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen.
Öffentliches Interesse: Art. 6 Abs. 1 lit. e) DSGVO dient als Rechtsgrundlage für Verarbeitungen, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich sind, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.
Berechtigtes Interesse: Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO dient als Rechtsgrundlage für Verarbeitung, die zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich sind, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen, insbesondere dann, wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt.

 

Rechte der Betroffenen

Recht auf Auskunft: Betroffene Personen haben gem. Art. 15 DSGVO das Recht, eine Bestätigung zu verlangen, ob wir sie betreffende Daten verarbeiten. Sie können Auskunft über diese Daten sowie die in Art. 15 Abs. 1 DSGVO aufgeführten weiteren Informationen und eine Kopie ihrer Daten verlangen.
Recht auf Berichtigung: Betroffene Personen haben gem. Art. 16 DSGVO das Recht, die Berichtigung oder Vervollständigung der sie betreffenden und durch uns verarbeiteten Daten zu verlangen.
Recht auf Löschung: Betroffene Personen haben das Recht gem. Art. 17 DSGVO, die unverzügliche Löschung der sie betreffenden Daten zu verlangen. Alternativ können sie von uns gem. Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung ihrer Daten verlangen.
Recht auf Datenübertragbarkeit: Betroffene Personen haben gem. Art. 20 DSGVO das Recht, die Bereitstellung der uns durch sie zur Verfügung gestellten Daten zu fordern und deren Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.
Beschwerderecht: Betroffene Personen haben ferner das Recht, sich bei der für sie zuständigen Aufsichtsbehörde nach Maßgabe des Art. 77 DSGVO zu beschweren.
Recht auf Widerspruch: Sofern personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO verarbeitet werden, haben betroffene Personen das Recht, gem. Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben betroffene Personen ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.

 

Widerruf

Einige Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit der ausdrücklichen Einwilligung der betroffenen Personen möglich. Sie haben die Möglichkeit eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung bzw. E-Mail an: info(at)wf-bodenseekreis.de uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

 

Externe Links

Auf unserer Webseite sind Links zu den Onlinenageboten anderer Anbieter zu finden. Wir weisen hiermit darauf hin, dass wir keinen Einfluss auf den Inhalt auf den verlinkten Onlineangeboten und die Einhaltung datenschutzrechtlicher Bestimmungen durch deren Anbieter haben.

 

Änderungen

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzhinweise jederzeit bei Änderungen auf unserem Onlineangebot und unter Beachtung der geltenden Datenschutzvorschriften anzupassen, damit diese den rechtlichen Anforderungen entsprechen.

 

Diese Datenschutzerklärung wurde erstellt von der

Deutschen Datenschutzkanzlei

- Maximilian Musch -